Willkommen auf Martins Tourenbuch!
     Menü
Tourenberichte
Verschiedenes
Kontakt

     MyGallery

Random Image

Nach kurzer Zeit erreichen wir das Rifugio S.Marco

Nach kurzer Zeit erreichen wir das Rifugio S.Marco


     Stuff
Bergzeit - Dein Ausrüstungsprofi mit über 150 Marken wie Deuter, Exped, Haglöfs, Mammut, Millet etc.


powered by helfer-consulting.com

Hochfeiler Ostgrat

Zillertaler Alpen

Tourdaten  -  Beschreibung  -  Kommentare  -  Partner  -  Etappen  -  Höhenprofil  -  Google-Maps

WebCams  -  Fotos dieser Tour


Datum: 2005-06-17
Gipfel: Tourentyp: HochtourWeißzint - 3370 m - Überschreitung
Tourentyp: HochtourHochfeiler - 3510 m - Ostgrat
Gipfelfoto zur Tour: Hochfeiler Ostgrat


Beschreibung: 
 Alles ein allem eine Enttäuschung, da wir aufgrund des Scheißwetters nicht gerade motiviert waren. Ansonsten hätten wir den gesamten Grat schaffen können (es fehlten noch 4 Stunden zum Gipfel...).
Der Abstieg auf den Gletscher wurde noch sehr heikel aufgrund des brüchigen und z.T. eisigen Untergrundes. Die Abfahrt mit den Firngleitern war ein Genuß.

So stands auf Basislager.ch:
Start um 4.00 Uhr in Pfunders, Aufstieg über die Edelrauthütte (öffnet erst am 1. Juli) über den Normalweg auf den Hohen Weißzint. Noch bevor wir den Aufstiegsgrat erreichten, hüllte sich der gesamte Berg langsam in Nebel ein.
Abstieg über den sehr ausgesetzten und spitzen Westgrat in Richtung Hochfeiler vom Nebel umgeben. Wir erreichten den tiefsten Punkt zwischen Weißzint und Hochfeiler nach 2 Stunden Gratkletterei, die wir ungefähr zur Haelfte frei gingen. Eine kurze Wetterbesserung am Ende des Weißzint Westgrates ließ uns schließlich noch den Hochfeiler Ostgrat anhängen (wir waren bis dahin gut in der Zeit). Diesen brachen wir aber nach weiteren 2 Stunden Kletterei, wobei wir einige Male in die Südflanke ausweichen mußten, am letztmöglichen Punkt ab.
Daraufhin stiegen wir südseitig auf den Gletscher ab, hatten einen Gegenanstieg auf die Obere Weißzintscharte zu bewältigen, wurden dort aber mit einer Schiabfahrt bis auf wenige Minuten Fußmarsch zur Edelrauthütte belohnt.

Alles in allem eine sehr interessante und luftige Tour. Die technischen Schwierigkeiten halten sich in Grenzen.


Kommentare: [Beitrag verfassen...] 
 

Ausser mir noch dabei: [?]
 PartnerTom   [?]
Partner


Etappen: 
 00:36 hAufstiegTalort: PfundersPfunders - 1470 m 
 01:15 hAufstiegStützpunkt: Eisbrugg AlmEisbrugg Alm - 2154 m 
 00:48 hAufstiegStützpunkt: EdelrauthütteEdelrauthütte - 2545 m 
  02:09 h Gipfel: Weißzint Weißzint - 3370 m 
 02:00 hAbstiegGeländepunkt: Scharte zwi. Weißzint und HochfeilerScharte zwi. Weißzint und Hochfeiler - 3257 m 
  02:00 h Gipfel: Hochfeiler Hochfeiler - 3350 m 
 01:30 hAbstiegGeländepunkt: Obere WeißzintscharteObere Weißzintscharte - 3183 m 
 00:54 hAbstiegStützpunkt: EdelrauthütteEdelrauthütte - 2545 m 
 00:45 hAbstiegStützpunkt: Eisbrugg AlmEisbrugg Alm - 2154 m 
 00:36 hAbstiegTalort: PfundersPfunders - 1470 m 
Etappenfoto zur Tour: Hochfeiler Ostgrat


Google-Maps: 
 


Höhenprofil / Gehzeiten: 
 Höhenprofil zur Tour: Hochfeiler Ostgrat

  Aufstieg (Hm)Aufstieg (Zeit)Abstieg (Hm)Abstieg (Zeit)
 1. Tag1993 m06:12 h1993 m05:45 h

WebCams:
 BeschreibungAusrichtungQualität
 Blick von Sterzing ins Pfitschertal.Osten

 Fotos dieser Tour    Zurück