Willkommen auf Martins Tourenbuch!
     Menü
Tourenberichte
Verschiedenes
Kontakt

     MyGallery

Random Image

Der letzte Aufschwung vor em Gipfel

Der letzte Aufschwung vor em Gipfel


     Stuff
Bergzeit - Dein Ausrüstungsprofi mit über 150 Marken wie Deuter, Exped, Haglöfs, Mammut, Millet etc.


powered by helfer-consulting.com

Hornspitzen Überschreitung

Zillertaler Alpen

Tourdaten  -  Beschreibung  -  Kommentare  -  Partner  -  Etappen  -  Höhenprofil  -  Google-Maps

Fotos dieser Tour


Datum: 2006-09-03
Gipfel: Tourentyp: HochtourV. Hornspitze - 3148 m
Tourentyp: HochtourIV. Hornspitze - 3085 m - Überschreitung
Tourentyp: HochtourIII. Hornspitze - 3254 m - Überschreitung
Tourentyp: HochtourII. Hornspitze - 3221 m - Überschreitung
Tourentyp: HochtourI. Hornspitze - 3172 m - Überschreitung
Gipfelfoto zur Tour: Hornspitzen Überschreitung


Beschreibung: 
 Wir sind bei nicht gerade optimalen Wettervorhersagen an diesem Morgen ins Ahrntal gefahren, um die Hornspitzen zu überschreiten, da Tom diese Tour noch fehlte.

Wir gingen um 3:40 Uhr vom Auto weg, lange Zeit bei stockfinsterer Nacht. Die Motivation war nicht gerade groß: kein Stern am Himmel, kein Mond und die Luft war eher feucht. Nach knapp vier Stunden gelangen wir endlich auf den Gipfel der V. Hornspitze. Im Aufstieg haben wir uns nicht gerade beeilt, ja sogar geblödelt.
Das Wetter war nordseitig (Österreich) eher schlecht, alles bewölkt. Südseitig war es etwas besser, immer wieder kam die Sonne durch. Wir waren genau dazwischen, Mal ein wenig Sonne, Mal wieder bewölkt.
Von der V. Hornspitze gings dann los, immer dem Grat folgend: zuerst auf den Hauptgipfel der V. Hornspitze, von dort der Abstieg mit einer interessanten Stelle in Richtung IV. Hornspitze. Auf der IV. Hornspitze haben wir nur fotografiert, sind sofort wieder weiter. Auch hier ist der Abstieg nicht zu unterschätzen.
Den Aufstieg auf die III. Hornspitze (Berlinerspitze) haben wir am Grat gemacht und kamen in interessantes Klettergelände, den Abstieg haben wir in der Flanke gemacht, eine Rinne mit viel Schnee ausnutzend.
Der weitere Abstieg von der III. Hornspitze war dann wieder einfach, bevor es zum schwierigsten und ausgesetztesten Gipfel der Tour ging: der II. Hornspitze. Hier war sowohl der Aufstieg als auch der Abstieg nicht gerade einfach, zumal im Aufstieg, wo in die Flanke ausgewichen werden muß, ziemlich viel Schnee lag und das Klettern deshalb nicht einfach war.
Der Aufstieg auf die I. Hornspitze ist dann wieder Gehgelände. Der Abstieg ist auch leicht, nur sehr lang und ungemütlich, da kein Weg vorhanden ist, sondern nur Geröll.
Unser Plan, über den Grat weiter auf den Gipfel des Schwarzenstein zu gehen, viel letztendlich ins Wasser: wir waren zeitlich zwar gut unterwegs (auf der I. Hornspitze war es 12:45 Uhr...), es hat aber zu regen begonnen. Es regnete zwar nur kurz, dennoch waren die Felsen nass und unsere Moral nicht gerade hoch.
Um nicht über das Mitterbachtal abzusteigen, haben wir entschieden, wieder in unser Aufstiegstal zu wechseln und den Aufstiegsweg abzusteigen, zumal dort auch das Almhüttenfest im Gange war. Das bedeutete wieder 250 Hm Gegenaufstieg auf die Gelenkscharte, die nach einer solchen Tour sehr unangehem sind.
Der weitere Abstieg ging dann von Hütte zu Hütte, von Bier zu Bier, bis wir wieder am Parkplatz waren.


Kommentare: [Beitrag verfassen...] 
 
Datum:2008-07-07 18:12:54
Name:Horst aus A-6280 Zell am ZillerZeitpunkt der Tour:5.7.2008
Kommentar:Hallo Martin!
Habe über die Seite der Schwarzensteinhütte zu deinem Tourenbuch gefunden und ein wenig darin gelesen. Die Hornspitzenüberschreitung war schon lange ein Wunsch von mir.
Am vergangenen Samstag war es dann so weit, wir sind um 5:30Uhr von der Berlinerhütte aus gestartet hinauf zum Trattenjoch und über den Grat zum Schwarzbachjoch. Weiter über das Schwarzensteinkees auf den Sattel und weiter zum Felsköpfl zu "Günthers" Reich die Schwarzensteinhütte. Ein toller Abend trotz Müdigkeit mit Blaulichtimpressionen! Am nächsten Tag noch auf die westl. Floitenspitze und hinunter zur Greizerhütte. Perfekte Verhältnisse auf dem Grat und auf den Gletschern.
Die Floitenspitzenüberschreitung habe ich vor einigen Jahren einmal gemacht, gar nicht so Ohne der Grat!!

Auf alle Fälle bist du viel unterwegs und hast da eine tolle Seite.
Wünsche dir eine tolle Sommersaison mit vielen schönen Bergtouren!
Horst

Ausser mir noch dabei: [?]
 PartnerTom   [?]
Partner


Etappen: 
 00:30 hAufstiegTalort: Weißenbach - LederhosenpubWeißenbach - Lederhosenpub - 1440 m 
 01:13 hAufstiegStützpunkt: GögealmGögealm - 2027 m 
  02:40 h Gipfel: V. Hornspitze V. Hornspitze - 3148 m 
 00:36 hAbstiegGeländepunkt: Tiefster Punkt zwi. IV. u. V. HornspitzeTiefster Punkt zwi. IV. u. V. Hornspitze - 3000 m
  00:33 h Gipfel: IV. Hornspitze IV. Hornspitze - 3085 m 
 00:29 hAbstiegGeländepunkt: Tiefster Punkt zwi. III. u. IV. HornspitzeTiefster Punkt zwi. III. u. IV. Hornspitze - 3000 m
  00:46 h Gipfel: III. Hornspitze III. Hornspitze - 3254 m 
 00:38 hAbstiegGeländepunkt: Tiefster Punkt zwi. II. u. III. HornspitzeTiefster Punkt zwi. II. u. III. Hornspitze - 3170 m
  00:35 h Gipfel: II. Hornspitze II. Hornspitze - 3221 m 
 00:30 hAbstiegGeländepunkt: Tiefster Punkt zwi. I. u. II. HornspitzeTiefster Punkt zwi. I. u. II. Hornspitze - 3080 m
  00:10 h Gipfel: I. Hornspitze I. Hornspitze - 3172 m 
 01:28 hAbstiegGeländepunkt: Stabeler Höhenweg im MitterbachtalStabeler Höhenweg im Mitterbachtal - 2453 m
 00:37 hAbstiegGeländepunkt: GelenkscharteGelenkscharte - 2724 m
 00:53 hAbstiegStützpunkt: GögealmGögealm - 2027 m 
 01:00 hAbstiegTalort: Weißenbach - LederhosenpubWeißenbach - Lederhosenpub - 1440 m 
Etappenfoto zur Tour: Hornspitzen Überschreitung


Google-Maps: 
 


Höhenprofil / Gehzeiten: 
 Höhenprofil zur Tour: Hornspitzen Überschreitung

  Aufstieg (Hm)Aufstieg (Zeit)Abstieg (Hm)Abstieg (Zeit)
 1. Tag2461 m06:32 h2461 m05:33 h

 Fotos dieser Tour    Zurück