Willkommen auf Martins Tourenbuch!
     Menü
Tourenberichte
Verschiedenes
Kontakt

     MyGallery

Random Image

Hier beginnt der Grat zum Gipfel

Hier beginnt der Grat zum Gipfel


     Stuff
Bergzeit - Dein Ausrüstungsprofi mit über 150 Marken wie Deuter, Exped, Haglöfs, Mammut, Millet etc.


powered by helfer-consulting.com

Ortler Nordwand

Ortlergebiet

Tourdaten  -  Beschreibung  -  Kommentare  -  Partner  -  Etappen  -  Höhenprofil  -  Google-Maps

WebCams  -  Fotos dieser Tour


Datum: 2005-10-28
Gipfel: Tourentyp: NordwandOrtler - 3905 m - Nordwand
Gipfelfoto zur Tour: Ortler Nordwand


Beschreibung: 
 Kurzentschlossen mit Tom entschieden, die Ortler Nordwand zu packen. Im Basislager stand nur Gutes drin, Kollegen von Tom waren bereits gegangen.
Am Freitag nach Sulden gefahren und mit den Schiern auf dem Rücken Richtung Einstieg gegangen. Das Wetter konnte besser nicht sein, die Temperaturen waren perfekt. Die Wand stellte sich vor uns auf, ein wenig Furcht einflößend waren die zahlreichen Blankeisstellen oberhalb der 2. Engstelle.
Der erste Teil der Wand war perfekt, der Schnee hart (genug, um uns zu tragen) und nicht so steil. Wir kamen auch ganz gut voran.
Als wir die 2. Engstelle erreichten, wurde es langsam ernst und richtig steil. Kurz oberhalb der Engstelle bauten wir einen Stand und seilten uns an. Von da an ging es abwechselnd, mal im Vorstieg, mal im Nachstieg, nach oben. Das Seil war mehrere Male sehr willkommen, da es vor allem mentale Sicherheit bot. Wir kamen jedoch aufgrund des Sicherns ziemlich langsam voran.
Als das Blankeis hinter uns lag, ging es nur noch über Schnee zum Gipfel, dieses Stück wollte jedoch nicht aufhören.
Wir kamen um 15.30 bei unglaublichem Wetter und wenig Wind alleine am Gipfel des Ortler an. Eine Stunde Rast, dann ging es mit den Schiern nach Trafoi.
Damit wollten wir die verlorene Zeit wieder aufholen. Das gelang uns auch, nach 2 Stunden waren wir auf der Berglhütte (2100 m). Die Abfahrt war aber sehr anstrengend bei großteils Bruchharsch und immer häufiger werdenden Krämpfen (auch Tom...).
Die Abfahrt ging durch Spaltengelände und eine Stelle mußten wir (20 m) auch abklettern.
Von der Berglhütte ging es über einen Waldsteig nach Hl. Drei Brunnen, wo wir auch in die Nacht kamen. Von Hl. Drei Brunnen gingen wir noch zu Fuß nach Trafoi, wo wir endlich einen Passanten trafen (ein alter Bergsteiger, der 1968 selbst die Ortler Nordwand durchstiegen hat), der uns nicht nur Auskunft, sondern auch gleich eine Mitfahrgelegenheit nach Sulden anbot.
Um 20.30 Uhr saß ich endlich im Auto in Sulden und mußte noch nach Trafoi fahren, um Tom zu holen, der dort mit der Ausrüstung wartete.
Eine unglaubliche Tour, die ich trotz fehlendem Training (Tom war vorher in der Pallavicini Rinne) gut meisterte.


Kommentare: [Beitrag verfassen...] 
 
Datum:2008-03-23 10:33:12
Name:Florian aus Montan
Kommentar:Bravo, ich wollte schon immer die Ortler Nordwand hochklettern. Habe es aber immer verschoben und hoffe verschoben ist nicht aufgehoben.

Nochmals herzlichen Glückwunsch

Florian Lindner

Ausser mir noch dabei: [?]
 PartnerTom   [?]
Partner


Etappen: 
 02:15 hAufstiegTalort: SuldenSulden - 1900 m 
 02:30 hAufstiegGeländepunkt: Einstieg Ortler NordwandEinstieg Ortler Nordwand - 2700 m
 07:00 hAufstiegGeländepunkt: Ausstieg Ortler NordwandAusstieg Ortler Nordwand - 3900 m
  00:05 h Gipfel: Ortler Ortler - 3905 m 
 02:00 hAbstiegStützpunkt: Bergl HütteBergl Hütte - 2188 m 
 00:35 hAbstiegTalort: Hl. Drei BrunnenHl. Drei Brunnen - 1600 m 
 00:30 hAbstiegTalort: TrafoiTrafoi - 1550 m 
Etappenfoto zur Tour: Ortler Nordwand


Google-Maps: 
 


Höhenprofil / Gehzeiten: 
 Höhenprofil zur Tour: Ortler Nordwand

  Aufstieg (Hm)Aufstieg (Zeit)Abstieg (Hm)Abstieg (Zeit)
 1. Tag2005 m09:35 h2355 m03:05 h

WebCams:
 BeschreibungAusrichtungQualität
 Blick von der Mittelstation in Richtung Sulden.Norden

 Fotos dieser Tour    Zurück