Willkommen auf Martins Tourenbuch!
     Menü
Tourenberichte
Verschiedenes
Kontakt

     MyGallery

Random Image

Die ersten Sonnenstrahlen erreichen den Wildgall

Die ersten Sonnenstrahlen erreichen den Wildgall


     Stuff
Bergzeit - Dein Ausrüstungsprofi mit über 150 Marken wie Deuter, Exped, Haglöfs, Mammut, Millet etc.


powered by helfer-consulting.com

Watzmann Ostand

Berchtesgadener Alpen

Tourdaten  -  Beschreibung  -  Kommentare  -  Partner  -  Etappen  -  Höhenprofil  -  Google-Maps

Fotos dieser Tour


Datum: 2015-08-11 - 2015-08-12
Gipfel: Tourentyp: KlettertourWatzmann Südspitze - 2712 m - Berchtesgadener Weg
Gipfelfoto zur Tour: Watzmann Ostand


Beschreibung: 
 Die Watzmann Ostwand ist eine jener Touren, die man zwar machen sollte, jedoch nie so richtig anpeilt, weil halt immer die Westalpen locken. Aufgrund des Ausfalls von Hansjörg haben wir auf den Eiger verzichtet und Ausweichtouren gesucht. So war zu die Watzmann Ostwand gerade recht...

Dienstag, 11.08.2015: Der erste Tourentag beginnt eigentlich recht ungewöhnlich für eine Mehrtagestour: im Büro. Egon und ich treffen uns dort, bereden die letzten Details und machen die letzten Besorgungen, bevor wir kurz nach Mittag die Fahrt nach Schönau angehen. Wir sind gut unterwegs und können uns in Schönau auch noch ein Eis gönnen, bevor wir mit dem letzten Boot nach St. Batholomä fahren.
Dort angekommen warten wir, bis die Touristenmassen verschwinden, beziehen unser Quartier im Ostwandlager und geniessen anschließend in einsamer Idylle unser Abendessen: einfach traumhaft.

Mittwoch, 12.08.2015: Wir lassen uns um 03:30 Uhr von den anderen wecken, frühstücken ein wenig und gehen dann gemütlich in völliger Dunkelheit über den einfachen Weg in Richtung Eiskappelle, die wir zwar nicht sehen aber aufgrund des kalten Windes spüren. Bald darauf beginnt die Ostwand: eine erste Abzweigung, die mehrere Bergsteiger noch bei Dunkelheit versuchen zu finden, führt auf einen ausgetretenen Pfad, man kommt sich mehr wie ein Wanderer als wie ein Kletterer vor. Langsam beginnt auch der Tag und die Wegfindung bereitet uns zumindest im ersten Teil überhaupt keine Probleme. Einzig bei der Wasserfallwand bin ich 20 m zu tief und muss korrigieren. Es tut gut nicht alleine zu sein, Egon und ich gehen gemeinsam mit 4 weiteren Bergsteigern, die unser gleiches Tempo haben.
Die Zeit vergeht, wir kommen höher und höher. Aufgrund der ständig wechselnden Passagen, mal gehen, mal klettern, bleibt es stets interessant und nie langweilig. Nach und nach erreichen wir die Wegpunkte, die im Topo angeführt sind: die 2 Höhlen, die Biwak Höhle, das Ostwand Biwak. Man kapiert recht schnell, dass was auf der Skizze wie ein Katzensprung aussieht in Wahrheit in dieser Wand gut und gerne eine Viertelstunde Zeitwaufwand bedeutet. Nach dem Biwak nehmen die Kletterstellen zu, es geht noch über die Ausstiegsrisse sehr schön in Richtung Grat, wo wir schon andere Bergsteiger sehen, die die Überschreitung machen.
Nach 5 1/4 Stunden stehen wir dann bei bestem Wetter, angenehmen Temperaturen und nahezu Windstille auf dem Gipfel des Watzmann, nachdem wir dessen gewaltige Ostwand durchstiegen haben. Wir müssen noch entscheiden, welchen Abstieg wir wählen, und lassen uns dabei für die kürzere Variante in Richtung Wimbachklamm überreden. Dieser Abstieg ist zwar lang, kommt mir persönlich aber nicht so lang vor wie etwa jene, die wir heuer schon hinter uns gebracht haben. Eine erste Einkehr in der Wimbachhütte, eine zweite Einkehr im Wimbachschloss und letztlich eine dritte Einkehr im Gasthof bei der Wimbachbrücke runden den Abstieg ab. Ein Ostwandkollege aus Salzburg fährt uns zur Krönung des Tages noch von der Wimbachbrücke nach Schönau zurück, wo wir gemütlich ins Auto steigen und die Heimreise antreten.

Für eine Zweitagestour eine gemütliche und dennoch hochkarätige Unternehmung, wie man sie öfters machen sollte...


Kommentare: [Beitrag verfassen...] 
 

Ausser mir noch dabei: [?]
 PartnerEgon   [?]
Partner


Etappen: 
 03:30 hAufstiegTalort: Schönau am KönigsseeSchönau am Königssee - 608 m 
 00:30 hAufstiegTalort: St. BartholomäSt. Bartholomä - 606 m 
 00:03 hAufstiegStützpunkt: OstwandlagerOstwandlager - 608 m 
 01:00 hAufstiegGeländepunkt: EiskapelleEiskapelle - 945 m 
  04:15 h Gipfel: Watzmann Südspitze Watzmann Südspitze - 2712 m 
 00:07 hAbstiegTalort: Schönau am KönigsseeSchönau am Königssee - 608 m 
 02:00 hAbstiegStützpunkt: WimbachhütteWimbachhütte - 1327 m 
 00:27 hAbstiegStützpunkt: WimbachschlossWimbachschloss - 960 m 
 00:27 hAbstiegTalort: WimbachbrückeWimbachbrücke - 630 m 
Etappenfoto zur Tour: Watzmann Ostand


Google-Maps: 
 


Höhenprofil / Gehzeiten: 
 Höhenprofil zur Tour: Watzmann Ostand

  Aufstieg (Hm)Aufstieg (Zeit)Abstieg (Hm)Abstieg (Zeit)
 1. Tag2 m00:03 h2 m00:30 h
 2. Tag2823 m07:15 h2801 m01:01 h
 Gesamt2825 m07:18 h2803 m01:31 h

 Fotos dieser Tour    Zurück